Kultur

SOMMERENDSPURT BEIM EIFEL-LITERATUR-FESTIVAL

Büchner-Preisträger Delius in Bitburg – Max Moor in Wittlich

Friedrich Christian (F.C.) Delius, deutscher Schriftsteller, geb. 1943. Foto © Jürgen Bauer

Das erste Festivalhalbjahr geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen. Noch zwei Veranstaltungen – Friedrich Christian Delius am 24. Juni und Max Moor am 08. Juli – und schon ist die Sommerpause da. Das Herbstprogramm beginnt erst wieder bei den Abendveranstaltungen mit Uwe Timm am Freitag, 09. September, in Wittlich.

Sommerfinale I: Friedrich Christian Delius
Am 24. Juni live in Bitburg im Haus Beda – Büchnerpreisträger Friedrich Christian Delius. Mit ihm kommt einer der ganz Großen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur nach Bitburg. Der Büchner-Preis ist der bedeutendste Literaturpreis Deutschlands. Der Büchnerpreis ist der bedeutendste Literaturpreis der Bundesrepublik Deutschland. Schon mit Felicitas Hoppe war eine Büchner-Preisträgerin Gast des Eifel-Literatur-Festivals 2016. Delius erhielt ihn im Jahre 2011.

Sein Erzählklassiker „Der Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde“, mit dem WM-Sieg 1954 in Bern, wäre jetzt das Buch der Stunde – nach Beginn der Fußball-EM in Frankreich. Mit Friedrich Christian Delius kommt einer der ganz Großen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur nach Bitburg – und gleich mit seinem im März erschienen jüngsten Roman.

Ob deutsche Nachkriegsgeschichte, ob Deutscher Herbst 1977, ob Wiedervereinigung und die Folgen: Kein Schriftsteller begleitet die deutsche Geschichte nach 1945 so eindringlich wie Friedrich Christian Delius. Auch sein jüngster Roman, im März 2016 erschienen, begeistert: „Die Liebesgeschichten-Erzählerin“.

Eine 50jährige Frau fährt im Januar von Den Haag über Amsterdam nach Frankfurt. Drei Liebesgeschichten gehen ihr durch den Kopf: die eigene, die ihrer Eltern und die einer Vorfahrin während der napoleonischen Kriege. Eine Reise von fünf Tagen führt durch ein Jahrhundert, gespiegelt in Liebesgeschichten.

Sommerfinale II: Max Moor — ein Schweizer amüsiert sich über die Schweiz

Max Moor ist Stammgast beim ELF. Hier bei seinem Auftritt 2014. Foto © Eifel Literatur Festival

Max Moor ist Stammgast beim ELF. Hier bei seinem Auftritt 2014. Foto © Eifel Literatur Festival

Max Moor ist immer ein Genuss. Wenn er gesten- und mienenreich sein jüngstes Buch auf die Bühne bringt: „Als Max noch Dietr war – Geschichten aus der neutralen Zone“. Schon mit seinen Geschichten „aus der arschlochfreien Zone“ hat er die Festivalbesucher begeistert, 2014 in Prüm, 2012 in Gerolstein. „Urkomische Momente mit gekonnten schauspielerischen Einlagen, eine fesselnde Vortragsweise bei freiem Vortrag – mit Witz und Charme hat Max Moor im Handumdrehen die Herzen der Zuhörer auch in der Eifel erobert. Da kippten Besucher vor Lachen fast von den Stühlen“ heißt es im Programmheft 2016 des Eifel-Literatur-Festivals. So viel Lachvergnügen sollte man sich gönnen – wie bei Evers, wie bei Lütz. Max Moor kommt am 8. Juli ins Cusanus-Gymnasium nach Wittlich.

Ausblick auf den Festivalherbst 2016

Auch wenn sich die Sommerferien in Rheinland-Pfalz und NRW wie eine große Trennscheide vor den Festivalherbst legen: Mit Anselm Grün und Sebastian Fitzek sind seit Monaten bereits 2 Veranstaltungen ausverkauft. Die Neuterminierung der Lesung von Ulla Hahn folgt in Kürze – ausverkauft seit Monaten.

Da ist es eine gute Nachricht, dass aktuelle Bestsellerlisten-Stürmer wie Judith Hermann („Letti-Park“) oder Alpenkrimi-König Jörg Maurer („Schwindelfrei ist nur der Tod“) im Herbst in die Eifel kommen. Das bedeutet: Rechtzeitig Tickets sichern und sich nicht von der Sommerpause einschläfern lassen.

Festival-Tickets gibt es online, www.eifel-literatur-festival.de, in mehr als 700 Geschäftsstellen von Ticket Regional und in den Buchhandlungen Hildesheim in Prüm, Eselsohr in Bitburg und Werner in Daun. (ins)

Click to comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Partner

BELIEBTESTE BEITRÄGE

Unser Partner
Volkstheater Trier
April 2015 Image Banner 1024 x 90
To Top